Skoda zeigt seinen eigenen E-Scooter

von Jan Gruber
17. Juni 2019

Gut Ding braucht Weile: Mitte Juni tritt jetzt endlich auch in Deutschland die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung in kraft. Einige Hersteller nutzen die Chance, um neue – in Deutschland zugelassene – Scooter vorzustellen. Dabei sehen wir nicht nur Modelle von neuen Herstellern und Start-ups, auch etablierte Autobauer wollen von der neuen Mobilitätsform partizipieren. So zeigt Skoda jetzt ebenfalls seinen eigenen E-Scooter.

Das Modell unterscheidet sich erheblich von bisherigen Lösungen, Skoda zeigt ein Modell mit Sitz und interessantem Faltmechanismus. Es werden vier unterschiedliche Farbvarianten angeboten, der Preis liegt bei 1.495 Euro. So beschreibt der Hersteller den E-Scooter selbst: "Perfekt für kurze Strecken bis zu 30 km, z.b. zur Fahrt ins Büro, mit der Bahn oder Bus (Gepäck), Messebesuche, Städtereisen, als mobile Lösung für Park&Ride, oder, oder... In nur 4 Stunden an der Steckdose auftanken. Maximale Zuladung 120 kg. Inklusive Fahrzeugschein, Straßenzulassung und EU-Ladegerät, Mindestalter 15 Jahre und mindestens Mofa-Prüfbescheinigung. Ansonsten reicht der Führerschein Klasse B. Es wird empfohlen einen Fahrradhelm zu tragen, ist aber keine Verpflichtung."

More
Kommentare