3

So stellt sich IKEA die Küche des Jahres 2025 vor

von Carsten Drees
29. Juni 2016

Wie mag sie aussehen, die Küche der Zukunft? IKEA hat sich dazu bereits im letzten Jahr Gedanken gemacht und sich überlegt, wie weit die Entwicklung innerhalb von zehn Jahren gehen könnte. Zusammen mit Ideo und Design-Studenten der Uni Lund und der Uni Eindhoven hat man ein Konzept für die Smart Kitchen des Jahres 2025 erarbeitet und das - oder eine Komponente daraus - seht ihr in obigem Video.

Diese Concept Kitchen besteht natürlich aus mehreren Elementen, bei denen es nicht nur darum geht, wie beispielsweise Lebensmittel aufbewahrt und präsentiert werden, sondern vor allem, wie man sie zubereitet und auch das Thema Nachhaltigkeit steht auf dem Programm.: Wie wird der Müll entsorgt, wie spart man Wasser und Energie etc.

In unserem Clip geht es aber um den Tisch, also das, was die heutige Arbeitsplatte, aber auch den Herd ersetzen soll. Dank Projektor und Kamera über diesem Tisch können allerlei Dinge auf die Oberfläche projiziert werden. Ihr bekommt Rezepte geliefert, werdet Schritt für Schritt mit passenden Bildern durch den Zubereitungsvorgang geleitet und dazu müsst ihr nicht mal vorher eine Eingabe tätigen - dank Kamera werden Lebensmittel automatisch erkannt. Schiebt ihr zum Beispiel zwei verschiedene Lebensmittel zusammen, werden euch automatisch Gerichte vorgeschlagen, die beides beinhalten. Gekocht wird über die integrierten Induktions-Platten - selbstredend, dass ihr auf Wunsch auch euer Smartphone auf diesem Tisch laden könnt.

Nicht zuletzt wird auch berücksichtigt, dass ihr während der Küchenarbeit vielleicht ein Kind zu beaufsichtigen habt und so könnt ihr in einer Ecke des Tisches kochen, in der nächsten zubereiten und ein Rezept lesen und in einer weiteren Ecke sitzt euer Kind und malt oder spielt, wobei auch hier Augmented Reality eine Rolle spielen soll.

In zehn Jahren sprechen wir uns wieder und dann können wir mal vergleichen, wie richtig IKEA mit seiner Vision gelegen hat.

Quelle: Concept Kitchen 2025 via Business Insider

More
Kommentare