So wird ein oller Lada zum Tesla Cybertruck

von Carsten Drees
27. Dezember 2019

Vermutlich ist der Tesla Cybertruck für lange, lange Zeit das dämlichste und hässlichste E-Auto, welches ich mir vorstellen kann. Dennoch ist der Hype um dieses etwas sehr futuristisch anmutende Fahrzeug riesig. So riesig, dass sich die russischen YouTuber von Pushka Garatz überlegt haben, dass sie selbst auch gerne einen hätten.

Guter Rat ist da teuer, aber die Jungs wussten sich zu behelfen: Sie haben schlicht mal einen alten Lada Samara Kombi umfunktioniert und das sogar relativ günstig: 80 000 Rubel, also ungefähr 1 150 Euro hat man investiert, um aus der alten Möhre etwas zu machen, was grob wie ein Cybertruck aussieht.

Ganz ehrlich, Freunde: Wer knapp 1 200 Euro ausgibt, um einem Auto so etwas anzutun, hat vermutlich zu viel Geld auf dem Konto oder zu wenig Nadeln an der Tanne. Oder - wie in diesem Fall - hofft, dass man das fertig modifizierte Fahrzeug für 666 666 Rubel (etwa 9 600 Euro) wieder verkauft bekommt.

Der Käufer sollte sich darüber im Klaren sein, dass dieses Replikat zwar ein wenig nach dem Original aussieht, aber deutlich anders ausgestattet ist. Der Lada ist nach wie vor ein reiner Beziner und selbstverständlich auch deutlich kleiner als der Tesla Cybertruck. Zudem hat man auf Türen verzichtet und steigt einfach hinten in die Karre.

Ganz echt: Ich kann noch ein bisschen nachvollziehen, dass Bastler Bock darauf haben können, sich so ein Replikat selbst zu bauen. Aber spätestens, wenn da tatsächlich jemand um die 10 000 Euro hinblättert, muss man sich doch fragen, ob dieser jemand nicht mächtig was am Helm hat, oder?

Der Cybertruck-Nachbau sieht jedenfalls noch behämmerter aus als das Original und ich befürchte, dass wir noch massig weitere Varianten des Cybertrucks sehen werden, bevor Elon Musk tatsächlich irgendwann den allerersten davon ausliefern lässt. Sei es drum: Im russischen Video bekommt ihr sehr ausführlich präsentiert, wie der Lada zum Cybertruck wurde, viel Spaß dabei.

via Business Insider

More