Tesla GigaFactory: Baufortschritt im August 2017

von Bernd Rubel
6. August 2017

Ein neues Drohnenvideo zeigt den aktuellen Baufortschritt der Tesla Gigafactory im US-Bundesstaat Nevada. In dem Gebäude fertigt Panasonic seit einigen Monaten die Akkuzellen für Powerpacks und Powerwalls, im Juni wurde mit der Produktion der Akkus für das Elektroauto Model 3 begonnen. Die zu Modulen und Einheiten kombinierten Rundzellen werden dann nach Freemont transportiert, wo sich die Fahrzeugproduktion des Unternehmens befindet. Nach dem Abschluß weiterer Bauabschnitte soll das Dach der GigaFactory irgendwann mit Solarmodulen bedeckt werden, momentan ist davon noch nichts zu sehen. Die auf diese Weise und über benachbarte Windparks gewonnene Energie soll den hohen CO2-Ausstoß bei der Produktion von Akkus reduzieren.

In neueren Mitteilungen an Investoren gibt Tesla an, dass die Energieversorgung der GigaFactory (Zitat) "ohne umittelbar verbrauchte fossile Brennstoffe (Erdgas oder Erdöl)" bewältigt werde. Unklar ist, ob diese sehr einschränkende Formulierung einen Hinweis darauf gibt, dass "mittelbar" (statt unmittelbar) durchaus noch andere fossile Brennstoffe wie z.B. Steinkohle oder Braunkohle oder der Strom aus Kernkraftwerken für den Betrieb benötigt werden. Elon Musk betont, die Gigafactory werde mit erneuerbaren Energien betrieben, detaillierte Angaben gibt es aber nicht.

More
Kommentare