Tesla Solardach: So sind sie aufgebaut und so entfernt man sie im Notfall

von Carsten Drees
27. Juli 2018

Leider liest man in diesen Tagen viel mehr von der Feuerwehr, als einem lieb ist, angesichts der vielen Waldbrände in vielen Ländern bei dieser Affenhitze. Brennt ein Haus, weiß ein Feuerwehrmann für gewöhnlich, wie er vorzugehen hat. Wenn es aber kein handelsübliches Dach ist, durch das er ins Haus gelangen möchte, sondern eines mit Solar-Panels, könnte die Welt schon ganz anders aussehen.

Genau da setzt das Video von Brock Archer an, der Ersthelfer trainiert. In seinem 16-Minuten-Video nimmt er anderen Rettungskräften aber die Angst zumindest vor den Solardächern von Tesla.

Im Video bekommt man nicht nur einen Eindruck davon, wie diese Solar-Lösung aufgebaut ist, sondern erfährt auch, dass diese Elemente relativ einfach zu beseitigen sind, ohne dass sie dabei kaputt gehen. Im Notfall kann man sie aber eben auch ruhig zerstören, weil die Gefahr eines Elektroschocks so gut wie nicht gegeben ist, meint Archer.

Mittlerweile können die Solardächer von Tesla auch hierzulande immerhin schon mal vorbestellt werden, so dass die Thematik sicher auch für viele deutsche Hausbesitzer interessant sein dürfte.

via Futurezone.at

More
Kommentare