The Ocean Clean Up – Testphase beendet

von Jan Gruber
9. Oktober 2018

Wir haben hier sowohl mit einem Artikel als auch einer Folge von Mobile Geeks Fernweh bereits über The Ocean Clean Up berichtet. Das niederländische Start-up rund um den 16 jährigen Boyan Slat hat sich eine große Aufgabe gesteckt – es möchte die Meere säubern. Mittlerweile ist die erste Testphase abgeschlossen.

So sollte vor wenigen Tagen die Go- oder No-Go-Entscheidung gefällt werden. Das Team dokumentierte den Prozess in einem YouTube-Video. Die positive Nachricht vorneweg: Der Pilot hat funktioniert. The Ocean Clean Up bekommt damit offiziell grünes Licht. Die erste Anlage, mit einer Länge von 600 Metern, ist jetzt seit vier Wochen vor der Küste von San Francisco im Einsatz.

Dabei wurden zwei wichtige Grundlagen geprüft: Einerseits ob der Schlauch tatsächlich das Plastik aufhält und sich mit der Strömung ausrichtet, andererseits aber auch, ob für das Ökosystem wichtige Bewohner durchgelassen werden. Nach der Prüfung wurde dann grünes Licht aus der Einsatzzentrale in Rotterdam gegeben.

Die 300 Millionen teure Anlage wird jetzt verlegt. Sie wird in den Pazifik in der Nähe von Hawaii gezogen. Dort befindet sich der größte Müllstrudel der Welt – er ist sogar aus dem Weltraum sichtbar. Es ist nur einer von fünf großen Strudeln, die The Ocean Clean Up in den nächsten Jahren beseitigen möchte.

More
Kommentare