Tile: 45 Millionen US-Dollar für verlorene Gegenstände

von Jan Gruber
2. August 2019

Ihr kennt sicher alle das Problem: Wo ist meine Geldbörse, wo ist mein Schlüssel und wo habe ich eigentlich meinen Rucksack liegen lassen? Egal ob eines der vielen technischen Gegenstände, die wir Tag für Tag mit uns führen, oder klassische Güter des täglichen Gebrauchs – jeder von uns hat schon Zeit auf der Suche nach diesen Gegenständen verschwendet.

Technische Lösungen in diese Richtung gibt es bereits seit einiger Zeit, die meisten davon setzen auf Bluetooth. Die fünfte Version des Standards soll hier in Zukunft noch mehr Unterstützung bieten – und das Start-up Tile bereitet sich auf weitere Expansionen vor. Offenbar handelt es sich dabei um ein Multi-Millionen-Dollar-Business, in einer neuen Finanzierungsrunde konnte sich der Hersteller jetzt 45 Millionen US-Dollar sichern.

Damit möchte der Konzern weiter expandieren, auch im europäischen Markt. Darüber hinaus möchte der Hersteller Partnerschaften mit anderen Anbietern eingehen, so können wir uns möglicherweise auf Gegenstände mit integrierter Tile-Technik freuen. Vielleicht auch in dem gezeigten Panda?

„Millionen von Nutzern vertrauen uns bereits, dass wir ihr Hab und Gut schützen und verlegte Gegenstände finden – wir werden dieses Versprechen einlösen – und noch mehr“, so CJ Prober, der CEO von Tile.

More
Kommentare