US-Army testet Hoverbike als “Amazon des Schlachtfelds”

von Carsten Drees
18. Januar 2017

Von einem "Amazon des Schlachtfelds" ist die Rede oder komplizierter ausgedrückt dem Joint Tactical Aerial Resupply Vehicle (JTARV). Gemeint ist damit ein Hoverbike, welches von der US-Army bereits erfolgreich im Versuchslabor im Aberdeen Proving Ground (APG) im US-Bundesstaat Maryland getestet wurde.

Dabei handelt es sich um ein Drohnen-ähnliches Teil, welches vor Jahren bereits auf Kickstarter in einer kleineren Ausführung von Malloy Aerounautics zu sehen war. Die US Army wurde daraufhin auf das Projekt aufmerksam und so wurde nun in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Malloy und dem US Marine Corps ein erster Prototyp entwickelt und der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Hoverbike wurde dabei so modifiziert, dass es in der Lage ist, größere Lasten von A nach B bewegen zu können und genau das soll auch der Einsatzzweck beim Militär sein: Quasi als "Amazon des Schlachtfelds" soll JTARV in der Lage sein, Soldaten überall auf dem Schlachtfeld zu versorgen binnen 30 Minuten.

Der noch rein elektrische Antrieb soll in der künftigen Entwicklung einem Hybrid-Antrieb weichen, so dass dann Lasten von bis zu 360 Kilogramm bis zu 200 Kilometer weit transportiert werden können. Bis dahin wird noch einige Entwicklungszeit vergehen, ein erstes Video veröffentlichte das U.S. Army Research Laboratory aber bereits jetzt.

Quelle: Engadget via Futurezone

More
Kommentare