Vertical Aerospace zeigt fliegende Autos

von Jan Gruber
20. September 2018

Lufttaxis sind Teil der modernen Utopie - die weniger weit entfernt ist, als es derzeit scheint. Gerade Uber arbeitet stark an diesem Thema, der Konzern sucht aktuell nach Regionen für einen Pilotbetrieb eines derartigen Services. Zur Zeit sehen solche Fluggeräte häufig aus wie große Drohnen, das britische Start-up Vertical Aerospace denkt die Idee aber neu.

So zeigte der Konzern kürzlich ein Design, das eher an ein Auto erinnert. Das pilotenlose Demonstrationsflugzeug wiegt nur 750 kg und wurde bereits Anfang des Sommers öffentlich vorgeführt. Es kann direkt aus dem Stand abheben und benötigt sowohl für den Start als auch für die Landung keinerlei An- oder Auslauf. Wenngleich die kleinen Räder aktuell nicht besonders verkehrstauglich wirken, so scheint es trotzdem das Ziel zu sein, entsprechende Auto-Helikopter-Hybriden zu entwickeln.

Das Start-up wird vom ehemaligen Formel-1-Team-Besitzer Stephen Fitzpatrick finanziert, er setzt sich das Ziel, möglichst schnell realisierbare Technologie zu entwickeln. Das Unternehmen möchte bereits ab 2022 einen funktionsfähigen Lufttaxi-Dienst anbieten. Dieser soll aber noch - anderes als das gezeigte Testobjekt - auf Piloten setzen. Der Konzern arbeitet schon jetzt mit den Regulierungsbehörden zusammen.

Das Feld selbst ist hart umkämpft - von Airbus über Uber bis hin zu anderen interessanten Start-ups wie Kitty Hawk, ein Konzern von Alphabet-Chef Larry Page.

More
Kommentare