Vor dem ID.3 – VW stellt Werk in Zwickau um

von Jan Gruber
25. Oktober 2019

Die Vorbestellung des ID.3 läuft seit einigen Monaten, jetzt soll auch die Produktion auf Hochtouren starten. Dazu rüstet VW einige Werke völlig um, so auch das in Zwickau. Vom Trabi zum neuen ID.3 war es ein weiter Weg. Die ersten Modelle sollen bereits im November produziert werden, ab 2020 sollen es dann 800 E-Autos pro Tag sein können.

Bei der Umrüstung kommen deutlich mehr Roboter als bisher zum Einsatz, insgesamt 1.600 Stück. Da die komplette Produktion deutlich komplexer wurde, werden aber nach wie vor auch so viele Menschen tätig sein, so sollen 100 Mitarbeiter vom Karosseriebau zu Anlagenbedienern umgeschult werden. So erhielten die fast 8.000 Beschäftigten sogar eine Arbeitsplatzzusage bis 2029. Die Umrüstung des Werks soll 1,2 Milliarden Euro gekostet haben.

More
Kommentare