2

Warum wirft man ein Moto X Force aus 275m ab? – Weil man es kann!

von Torsten Schmitt (Pixelaffe)
22. Dezember 2015

Ab Mitte Januar wird in Europa das Motorola Droid Turbo 2 als Moto X Force angeboten und überzeugt nicht nur mit seinen inneren Werten. Es wird auch explizit als besonders "bruchsicher" angepriesen. Ob das alles mal wieder nur Marketingeblubber ist oder ob etwas Wahres an der Geschichte des "unzertörbaren Smartphones" ist, wollten die Jungs von UnlockRiver testen. Aus 2 Metern Höhe kann aber jeder ein Smartphone fallen lassen, daher haben sie das Moto X Force unter eine DJI Inspire 1 gehängt und es in einer Höhe von 275 Metern abgeworfen. Anmerkung der Redaktion: Unsere "Falltests" finden meistens nur dann statt, wenn keine Kamera läuft - mit ganz wenigen Ausnahmen.

Aber wie man im Video sehen kann ist dem Smartphone bis auf eine verbeulte Ecke nichts passiert. Ob in Europa in solchen Fällen ebenfalls die vierjährige Bruchgarantie einspringt bezweifle ich stark - aber hey, für irgendwas muss man die Drohne ja schließlich nutzen. Was kommt als nächstes - der Abwurf aus einem Space X Shuttle?

More
Kommentare