Werbung überall: Start-up will Werbung ins All bringen

von Jan Gruber
31. Januar 2019

Werbeblocker sind auf dem Vormarsch, daher findet die Werbeindustrie immer findigere Wege, um Werbung an den Mann oder an die Frau zu bringen. Spaß bei Seite: Das russische Start-up Startrocket möchte Werbung mittels Satelliten in den Nachthimmel zaubern. Das System soll auf den Namen Orbital Display hören und bereits 2021 zum Einsatz kommen.

Die kleinen Satelliten wirken sehr durchdacht, sie nutzen das Sonnenlicht und ein Segel, um so Licht zur Erde zu senden. Je ein Satellit ist ein Pixel. Die Sonden sollen in einer Höhe von 400 bis 500 Kilometern über der Erde kreisen, ihre Botschaft soll auf einer Fläche von 50 Quadratkilometern gesehen werden. Ebenso gibt es bereits Informationen über die Kosten: Der Tausend-Kontakt-Preis (TKP/CPM) soll zwischen neun und fünfzehn US-Dollar betragen.

Die Logos oder Werbebotschaften sollen wie ein Sternenbild auf dem Nachthimmel erscheinen. Sie sollen für rund sechs Minuten sichtbar sein, das Wechseln des Inhalts soll drei- bis viermal pro Tag vonstattengehen.

More
Kommentare