Wie Bugatti Chiron über 300 mph fährt

von Jan Gruber
18. September 2019

Willkommen in der Welt des Motorsports, wo Geschwindigkeitsrekorde trotz anhaltender Diskussionen über Klimaschutz immer noch erstrebenswerte Ziele sind. Damit möchte ich nicht den moralischen Zeigefinger erheben – im Gegenteil. Rein als Grenzerfahrung finde ich diese Rekorde durchaus beachtenswert. Bugatti hat mit dem Chiron jetzt eine beeindruckende Testfahrt durchgezogen – und zum Glück auch dokumentiert –, bei der das Sportauto die magische Schwelle von 300 mph durchbricht. Das entspricht etwas mehr als 480 km/h.

Im Video seht ihr Andy Wallace, Le-Mans-Sieger und Bugatti-Testfahrer, der am 2. August auf der VW-eigenen Teststrecke in Ehra-Lessien in Niedersachsen eine Höchstgeschwindigkeit von 304.773 mph (ca. 490.484 km/h) erreicht. Laut Bugatti arbeitete sich Wallace in 50 km/h-Schritten von 300 km/h auf die Höchstgeschwindigkeit hoch, "um sicherzustellen, dass alle Bedingungen stimmen und der Chiron in Bezug auf Auftrieb und Abtrieb optimal ausbalanciert ist".

More
Kommentare