Wie sich kooperatives und egozentrisches Fahren auf Verkehrsstaus auswirken [Video]

von Nicole
19. Juni 2019

Autos, die miteinander kommunizieren können, sorgen für besseren Verkehrsfluss – diese Erkenntnis dürfte wohl niemanden überraschen. Trotzdem ist es unglaublich interessant, diesen Effekt in der Praxis zu beobachten. Die Cambridge University führte ein Experiment durch, bei dem autonome Fahrzeuge nicht nur untereinander kommunizieren konnten, sondern auch gemeinsam an der Vermeidung und Behebung von Verkehrsstaus arbeiteten. Der Verkehrsfluss erhöhte sich dadurch um 35 Prozent und es traten weniger Staus auf.
Auch wenn das offensichtlich erscheinen mag, ist das Video ziemlich interessant – vor allem, weil die Forscher auch einen echten Fahrer auf die Straße schickten, der besonders aggressiv fuhr.

Ihr möchtet mehr erfahren? Dann könnt ihr einen Blick auf den Beitrag von Robotics Business Review werfen.

More
Kommentare