Xiaomi Mi 8 Explorer Edition – Alles nur ein Fake!

von Jan Gruber
2. August 2018

Die Idee hinter der Xiaomi Mi 8 Explorer Edition klingt eigentlich interessant. Die Rückseite des neuen Smartphones ist transparent, so sollen die technischen Innereien sichtbar werden. Wie erste Teardown-Videos jetzt aber zeigen: Xiaomi trickst und schummelt. Interessierte Kunden und Fans sehen lediglich einen Fake.

Generell ist eine derartige Designentscheidung nicht neu. Von transparenten Gameboys bis hin zu durchsichtigen Gehäusen für kleine Bastelrechner wie den Raspberry Pi oder den Arduino - transparente Gehäuse waren nie außer Mode. Damit sollen Interessierte die wirklich verbaute Technik sehen können. So präsentiert uns Xiaomi vor allem zwei Komponenten: Einen großen Akku und den Qualcomm Snapdragon-Prozessor.

Doch der Schein trügt. Der Blick ins Innere zeigt nicht die Technik, vielmehr ist es nur eine weitere Zierblende, die zum Vorschein kommt. Das Teardown-Video zeigt, dass wir hier keinen echten Blick auf die Hardware erhalten. Der Prozessor ist genauer gesagt unter der Blende verbaut. So ähnlich war das ja auch bereits bei der Vorstellung des Xiaomi Mi 8 befürchtet worden.

Nach dem Entfernen der Glasrückwand ist die dekorative Leiterplatte deutlich sichtbar. Sobald die falsche Einheit entfernt ist, gibt sie den Blick auf den echten SoC frei.

Der Moderator des Videos erklärt, dass sich der Snapdragon SoC wie Plastik anfühlt, während sich die anderen Teile wie echte Widerstände und Kondensatoren anfühlen. Obwohl die realen Komponenten nicht so schön aussehen mögen wie die dekorativen Teile, so bricht Xiaomi letztlich sein Marketingversprechen. Von Betrug zu sprechen, ginge vielleicht etwas weit - Fakes gibt es jetzt aber offenbar auch bei Smartphones.

More
Kommentare