Xnor: AI-Überwachungskamera benötigt keine Batterien

von Jan Gruber
30. April 2019

Das in Seattle ansässige Start-up Xnor zeigte kürzlich den Prototypen einer kabellosen Überwachungskamera mit KI. Die Besonderheit: Die Stromversorgung soll ausschließlich via Solar-Energie realisiert werden, es ist keine Batterie oder andere externe Stromzufuhr notwendig. In puncto Bildqualität gibt es aber erhebliche Kompromisse, diese liegt nur bei 320 x 320 Pixel. Die lokale Verarbeitung der Daten wird via FPGA-Chip vorgenommen.

"Die neueste Innovation von Xnor.ai ist eine eigenständige, batterielose, solarbetriebene KI-Technologie, die es der KI ermöglicht, auf einer Reihe von Edge-Geräten im Dauerbetrieb zu arbeiten. Die Lösung von Xnor, die auf einem Hardwaregerät von etwa der Größe eines US-Viertels eingesetzt wird, ist in der Lage, visuelle Objekte, einschließlich Personen, intelligent zu erkennen. Durch die sorgfältige Mitgestaltung von maschinellen Lernmodellen und Computerarchitekturen sind unsere KI-Lösungen nun so energieeffizient, dass moderne KI-Modelle, die bisher auf leistungsstarke GPUs angewiesen waren, mit einer einfachen Solarzelle betrieben werden können."

 

More
Kommentare