Zero Latency Virtual Reality – zu Sechst gegen eine Zombie-Armee

von Bernd Rubel
18. August 2015

Erinnert ihr euch an den von uns bereits ausführlich vorgestellten Virtual Reality Park "The Void", der momentan in den USA entstehen soll? In Melbourne, Australien ist man bereits einen ganzen Schritt weiter. Dort hat nun unter dem Namen "Zero Latency" eine rund 350 Quadratmeter große Halle eröffnet, in der sich bis zu sechs Spieler gleichzeitig aufhalten und gemeinsam gegen eine virtuelle Zombie-Armee antreten können.

Realisiert wird das Ganze über fast 130 in der Halle montierte Sony Playstation Eye-Kameras, welche die Bewegungen der Spieler erfassen. An den Waffen und Helmen befinden sich Playstation Move Controller, die Verarbeitung der Daten übernimmt ein im umgeschnallten Rucksack untergebrachter Mini-PC von Alienware. Bei den Brillen handelt es sich um die Oculus Rift. Es dürfte (hoffentlich) nur eine Frage der Zeit sein, bis vergleichbare "Spielhallen" mit der entsprechenden Ausstattung auch in Europa ihre Tore eröffnen - wenn man sich die Reaktionen der Spieler ansieht, gibt es an deren Erfolg nur wenig Zweifel, oder?

Quelle: vrodo.de

More
Kommentare