Zurück in die Zukunft: wie eine neue Brooklyn Bridge aussehen könnte

von Jan Gruber
30. Juli 2020

Im Jahr 1883 wurde die Brooklyn Bridge eröffnet, sie verbindet Manhattan und Brooklyn über den East River. Im Jahr 1950 wurde die Brücke groß für den Autoverkehr ausgebaut, so entstanden sechs Fahrstreifen. Big und Arup spielen nun „Zurück in die Zukunft“ und legen ein Konzept für eine neue Version vor, bei der der Autoverkehr wieder in den Hintergrund treten soll.

Alleine durch den Wegfall der zusätzlichen Rampen für Autos würden auf beiden Seiten der Brücke 32 Hektar Land frei werden, das ist mehr als das Fünffache der Gesamtfläche der Highline. Ebenso sollen so der Klimawandel und die Zunahme der städtischen Hitze bekämpft werden und Erholungsräume und ein verbesserter Zugang zum Wasser für angrenzende Nachbarschaften und eine wachsende Stadt geboten werden.

More