Kia EV6 – Fahreindruck des 800 V Elektroauto

Der Kia EV6 hat mit einem außergewöhnlichen Design und 800V Architektur das potential die Welt der Elektroautos ordentlich zu verändern. In unser ersten Testfahrt mit dem Kia EV6 überprüfen wir ob die Technik das hält, was das Design verspricht.

von Mark Kreuzer am 13. Oktober 2021

Schon die Vorstellung des Kia EV6 war mit seinen technischen Daten sehr verheißungsvoll. Jetzt im Oktober beginnt die Auslieferung des EV6 an Händler und an Kunden. Wir hatten die Gelegenheit auf Einladung von Kia einen ersten Fahreindruck von dem Kia EV6 zu bekommen. In dem Video zu dem Artikel gehen wir auf die wichtigsten Punkte ein und dem Artikel fassen wir noch mal die technischen Daten für euch zusammen.

Kia EV6 Seitenansicht vor Panorma

Technische Daten Kia EV6

Für den EV6 nutzt Kia die E-GMP Plattform genutzt auf die Hyundai zum Beispiel den IONIQ 5 vorgestellt hat. Die technischen Daten können sich sehen lassen wie ich finde:

EV6EV6 GT LineEV6 GT
Radstand2.900 mm2.900 mm2.900 mm
Länge4.680 mm4.695 mm4.695 mm
Breite1.880 mm1.890 mm1.890 mm
Höhe1.550 mm1.550 mm1.545 mm
Gepäckraum
Gepäckraumvolumen520 Liter
*EV6 / EV6 GT Line*Sitze der 2. Reihe umgeklappt: 1.300 Liter
Stauraumvolumen vorn2WD: 52 Liter; AWD: 20 Liter
Antriebsvarianten
PlattformE-GMP (Electric-Global Modular Platform)
EV6LangstreckenversionAWDLeistung239 kW (Front- und Heckmotor kombiniert)
Drehm.605 Nm (Front- und Heckmotor kombiniert)
77,4-kWh-Batterie2WDLeistung168 kW (Heckmotor)
Drehm.350 Nm (Heckmotor)
GT LineStandardmodellAWDLeistung173 kW (Front- und Heckmotor kombiniert)
Drehm.605 Nm (Front- und Heckmotor kombiniert)
58,0-kWh-Batterie2WDLeistung125 kW (Heckmotor)
Drehm.350 Nm (Heckmotor)
EV6 GT77,4-kWh-BatterieAWDLeistung430 Kw (Front- und Heckmotor kombiniert)
Drehm.740 Nm (Front- und Heckmotor kombiniert)
Ladeleistungen
Unterstützte Ladeinfrastruktur400 und 800 Volt
(keine zusätzlichen Adapter erforderlich)
800-Volt-Schnellladen18 Minuten von 10% auf 80% der Batteriekapazität

Die 800 Volt Architektur bedeutet das der KIA EV6 In 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent geladen werden kann, außerdem lassen sich 100 km Reichweite in weniger als 4,5 Minuten nachladen.

Das sind werde die wir so bisher nur aus dem Porsche Taycan kennen. Aber nicht nur in dem Punkt Ladegeschwindigkeit dringt der EV6 in Porsche Regionen vor, sondern auch bei den Beschleunigungswerten.

Die GT-Version -die LEIDER erst ende 2022 kommt- sprintet in 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und fährt 260 km/h Spitze.

Kia EV6 - durchgängige LED Lichtleiste am Heck

Design Kia EV6

Der Kia EV6 ist das erste Auto von Kia, dass unter dem neuen Logo und dem neuen Design auf den Markt kommt. Das Logo wirkt deutlich moderner und der neue Slogan: Movment that inspires, machen auf den ersten Blick deutlich, dass man bei Kia neue große Ziele hat.

„Als erstes reines Elektromodell von Kia ist der EV6 ein Musterbeispiel für ein progressives, den Menschen in den Mittelpunkt stellendes Design kombiniert mit elektrischer Antriebskraft. Wir sind fest davon überzeugt, dass der EV6 ein überaus reizvolles und relevantes Modell für die neue Elektrofahrzeugära ist. Unser Ziel war es, mit dem EV6 ein unverwechselbares, wirkungsvolles Design zu kreieren, indem wir ausgefeilte Hightech-Elemente mit puren und großzügigen Volumen kombinieren, während wir zugleich ein dediziertes Elektrofahrzeug bieten, das unsere Zukunft definiert.“ Karim Habib, Senior Vice President und Chef- designer von Kia.

Ich persönlich halte den Kia EV6 für eins der schönst designten Autos auf dem Markt zur Zeit. Andere Hersteller zeigen Konzeptfahrzeuge die weniger progressiv wirken als der EV6. Das Heck ist meiner Meinung nach eindeutig die Schokoladen Seite des EV6. Für mich ist leider nur unverständlich warum man die LED Heckleiste nicht als Lichtsignatur dauerhaft angeschaltet lässt. Im dem Gespräch mit dem Designer vor Ort gab es auf Nachfrage keine Antwort, aber ich habe ein wenig die Hoffnung einen Denk Prozess angestoßen zu haben, der dies vielleicht in Zukunft ändert.

Auch die Aufteilung im Innenraum hat mir persönlich gut gefallen. Das Cockpit ist eindeutig Fahrer orientiert und bietet ein paar smarte Lösungen. Mein Highlight ist die “versteckte” Klimaanlagensteuerung.

Bei den Materialien des EV6 wird auf Nachhaltigkeit geachtet. Das Amaturenbrett besteht aus recycelten PET Flaschen und es gibt keine Echt Leder Variante mehr, sondern ein sich sehr hochwertig anfühlendes “veganes Leder”

Das Infotainment System bietet Apple Car Play und Android Auto (leider nur Kabelgebunden). Größtes Manko ist für mich, dass laut KIA keine OTA Funktionen bestehen. Das sollte bei einem modernen Elektro Auto eigentlich nicht mehr der Fall sein. Ich bin gespannt ob die zukünftigen Kia Modelle vielleicht ein neue Infotainment Generation mit sich bringen werden.

Kia EV6 - digitale Tiegernase

Fahreindruck Kia EV6

In dem Video bekommt ihr einen guten ersten Fahreindruck des Kia EV6. Ich bin sowohl die RWD wie auch AWD Variante gefahren. Beide Modelle kommen gut und zügig von der Stelle. Tatsächlich war ich überrascht wie flink sich der Kia mit nur einem Elektromotor fährt. Ein CUV ist natürlich kein Sportwagen, daher dürfte es eher die Reichweite sein, die für viele Ausschlaggebend sein dürfte. Beide Modelle sollen über 500km Reichweite erreichen. Meine Einschätzung ist das die AWD Variante es da etwas schwerer haben dürfte nah an den Hersteller Wert dran zu kommen, als die RWD Variante, weil das Beschleunigen im Elektroauto halt einfach in den Zwischenspurts sehr viel Spaß macht.

Dank der 800V Architektur und einem Wert von 18 min von 10-80% SoC dürfte der Verbrauch und die Reichweite aber durchaus sekundär werden.

Der Kia EV6 hat einen hervorragenden ersten Eindruck bei mir hinterlassen und ich würde ihn gerne ausführlich testen. Aufgrund des Basispreis ab 44.900 € ist der Kia EV6 persönlich für mich aus dem Stand auf Platz 1 bei meiner persönlichen subjektiven Elektroauto Rangliste gesprintet.

Bei dem Preis- / Leistungsverhältnis müssen sich andere Hersteller schon sehr anstrengen etwas vergleichbares auf die Straße zu bringen.

Der Umstieg auf Elektromobilität hat auf jeden Fall das Zeug, die Hersteller Rangfolge auf dem Automarkt deutlich zu verändern und der Kia EV6 ist ein deutlicher Beweis dafür.

Kia EV6 Silhouette