Lenovo Tech World
Lenovo zeigt neues AR-Headset & verschiedene AI-Konzepte

Lenovo hat bei der Lenovo Tech World in Shanghai, China massig Konzepte für Augmented Reality und künstliche Intelligenz vorgestellt. Wir haben uns dort mal umgeschaut.
von Nicole am 20. Juli 2017

Bei dieser zum dritten Mal stattfindenden Lenovo Tech World hat hat sich Lenovo vor allem schwer auf die Themen Augmented Reality und Artificial Intelligence konzentriert. Sowohl AR-Devices für den Massenmarkt als auch Headsets für den Business-Bereich konnte man sich bei der Veranstaltung in Shanghai in zahlreichen Demos anschauen.

Lenovo-CEO Yang Yuanqing fasste die Vision des Unternehmens wie folgt zusammen:

I.T. will no longer mean Information Technology, but rather an Intelligent Transformation. Yang Yuanqing, CEO Lenovo

Branchenweit wird sich derzeit darauf fokussiert, die Grenzen der traditionellen Technologien zu verschieben, aber Lenovo glaubt, dass wir auf der Tech World in China heute bereits die wirklich wichtigen Schlüsselprodukte der Zukunft sehen konnten, beispielsweise was das Generieren von Daten angeht.

daystAR – AR Headset

Lenovos daystAR getauftes Headset ist eine Standalone-Vision-Processing-Unit mit einem 40 Grad großen Blickfeld. Ihr müsst dieses Headset also nicht mit einem Smartphone oder einem PC verbinden und Lenovo erhofft sich selbstverständlich, dass sich jetzt die Entwickler daran machen, möglichst viele Anwendungen für diese Plattform zu programmieren.

SmartGlass

Lenovo ist sehr darauf bedacht, AR-Produkte für den Enterprise-Bereich auf den Markt zu bringen. Bereits bei der CES zeigte man einen noch sehr frühen Prototypen – heute schließlich enthüllte Lenovo sein Headset der nächsten Generation. Ein großes Akku-Pack legt sich um den Hals, an der Seite findet sich ein weiter verfeinertes Trackpad. Technisch vermuten wir, dass es ziemlich genau dem entspricht, was Google mit seiner neuen Google Glass Enterprise Edition auffährt. Außerdem zeigte Lenovo einen Prototypen mit Sicherheitsglas, der zudem über ein Headset mit Bone-Conduction — also einer Knochenleitung — verfügt.

SmartVest

Mit der SmartVest sehen wir ein EKG-taugliches Kleidungsstück, die 12 Sensoren ermöglichen dabei eine sehr präzise Überwachung des Herzrhythmus. Als großer Vorteil wird dabei genannt, dass die zusätzlichen Daten dazu genutzt werden, eure Kondition zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass diese Kleidung mit Fokus auf Fitness-Technologie in acht bis zwölf Monaten in den Handel kommt. Einen Preis können wir euch allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht nennen.

SmartCast+

Der Prototyp des SmartCast+ offenbart ein Smart-Home-Device, welches deutlich mehr auf dem Kasten haben soll als die aktuell erhältlichen Speaker mit Sprachsteuerung, also Geräte wie Amazon Echo oder der Lenovo-eigene Echo-Klon namens Lenovo Smart Assistant. Falls diese Kombination aus Projektor und Speaker tatsächlich serienreif wird, will Lenovo diesem Gadget die Fähigkeit verpassen, sowohl Sounds als auch Objekte zu erkennen. Weiter wird es möglich sein, AR-Inhalte auf Wände oder Screens zu projizieren.

CAVA – Personal Assistant

Lenovo arbeitet auch an einem eigenen sprachgesteuerten Assistenten, der auf künstliche Intelligenz setzt. Der Assistent heißt CAVA und soll natürlich mehr auf der Pfanne haben als das, was Siri und Alexa zu bieten haben. Mit Hilfe von Deep Learnung möchte man Systeme zur Gesichtserkennung kreieren, außerdem sollen Technologien zum Erkennen von Sprache weiter verbessert werden.

CAVA soll nicht nur die Sprachanweisungen verstehen, sondern kontextuell auch passende Empfehlungen machen. Wenn ihr CAVA zum Beispiel mitteilt, dass ihr in zwei Stunden ein Meeting habt, ermittelt das System den Zeitpunkt, an dem ihr spätestens aufbrechen müsst und berücksichtigt dabei dann auch Daten wie das Wetter oder die aktuelle Verkehrslage.

 

Wir hatten eine tolle Zeit bei der Lenovo Tech World und bedanken uns bei Lenovo für die Einladung. Das Sponsoring der Reise war nicht an die Voraussetzung einer Berichterstattung unsererseits gekoppelt.