Der neue Akku-König?
OPPO R7 Plus Test – Unboxing & erster Eindruck

Das OPPO R7 Plus hinterlässt einen sehr positiven ersten Eindruck. Das Phablet mit 6 Zoll Display ist zwar nicht gerade klein, bietet aber einen riesigen Akku. Auch der Lieferumfang und die Verarbeitung sind hervorragend.

Wenige Smartphones bieten ein dünnes Design, eine solide Ausstattung und eine Akkulaufzeit, die einen durch mindestes zwei volle Tage bringt. Genau das scheint aber nun OPPO mit dem OPPO R7 Plus gelungen zu sein. Das nur 7,75mm dünne 6 Zoll Phablet hat nämlich einen riesigen 4100mAh Akku, der zusammen mit dem sparsamen Qualcomm Snapdragon 615 Prozessor hervorragende Laufzeiten verspricht.

Üppiger Lieferumfang

Das OPPO R7 Plus kommt in einer weißen Schachtel geliefert, die noch einiges an Zubehör beinhaltet. So ist neben einem (recht günstigen) Headset noch ein VOOC-Ladegerät mit entsprechendem microUSB Ladekabel sowie eine Silikonhülle enthalten. Diese fasst sich insgesamt recht gut an, wenn man Silikon ansprechend findet und verleiht dem großen Phablet auch deutlich mehr Griffigkeit. Das VOOC Ladegerät lädt das OPPO R7 Plus übrigens mit ganzen 4A bei 5V auf, was etwa zwei Mal so schnell wie die üblichen 2,1A sind. Wie schnell sich das Smartphone aufladen lässt, das werden wir im Testbericht noch nachtragen. Beim kleineren OPPO R7 waren 75% in nur 30min möglich, das wird hier aufgrund des deutlich größeren Akkus eher nicht zu schaffen sein. OPPO spricht von einer Gesprächszeit von 2h, wenn man das Smartphone für nur 5min an die Dose hängt.

OPPO R7 Unboxing 12

Design & Verarbeitung

OPPO R7 Unboxing 1Aus der Box genommen, Folien entfernt und da stockte der Atem. Die Champagner-goldene Rückseite ist ein wahrer Blickfänger, die Verarbeitung ist erstklassig. Das Design erinnert natürlich an den kleineren Bruder OPPO R7, wobei die Verarbeitung noch etwas verbessert wurde. So ist das R7 Plus aus einem Stück Aluminium gefräst und besitzt oben und unten Kunststoffabdeckungen für die Antennen. Die Seiten des Smartphones sind dabei schön abgerundet und leicht poliert, sodass sie nicht nur edel im Licht schimmern, sondern auch die Größe optisch und haptisch etwas kaschieren.

Lesenswert: Das OPPO R7 Plus und das Xiaomi Mi Note im Duell der China-Phablets

OPPO R7 Unboxing 6

Gut, mit einem 6 Zoll Display ausgestattet kann man kein kleines Smartphone erwarten, für die Röhrenjeans ist das OPPO R7 Plus somit nicht ganz so gut geeignet. Für seine Größe liegt es aber eben wegen der Rundungen angenehm in der Hand. Etwas griffiger könnte übrigens die Aluminiumrückseite sein, die einem leider kein sicheres Gefühl vermittelt. Vor allem bei schwitzigen Händen ist das Smartphone etwas flutschig in der Hand, da ist die mitgelieferte Silikonhülle eine gute Option für ein Extra an Grip.

Was im Vergleich zum OPPO R7 verbessert wurde sind die Druckpunkte der Tasten. Während ich beim kleineren der beiden oft gegen die An/Aus-Taste kam und diese unbemerkt betätigt habe, setzt OPPO beim R7 Plus auf einen knackigeren und etwas schwergängigeren Druckpunkt, der genau richtig ist.

OPPO R7 Unboxing 13

6 Zoll AMOLED Display

OPPO R7 Unboxing 8Das 6 Zoll große Display besitzt eine Auflösung von 1920×1080 Pixeln und bietet durch die verwendete AMOLED Technologie sehr weite Blickwinkel und einen hervorragenden, tiefen Schwarzwert. Dabei wurde hier auf eine PenTile Matrix gesetzt, die bei näherem Betrachten sichtbar ist, im Alltag jedoch nicht auffällt. Auch AMOLED-typisch ist die Farbsättigung höher als bei einem IPS Panel und diese kann man auch nicht einstellen. Die Farben sehen dadurch zwar einerseits knackiger aus und Fotos wirken lebendiger, allerdings sind sie dann auch leicht verfälscht, auch wenn es sich noch im Rahmen hält. Interessant wird im ausführlichen Test natürlich sein, wie sich die Displayhelligkeit bei Sonnenlicht verhält, ich bin da aber recht zuversichtlich.

Gute Ausstattung

Voraussichtlich 399€ wird das OPPO R7 Plus in Europa kosten und dafür erhält man eine sehr gute Ausstattung. Neben dem ordentlichen Display und dem riesigen 4100mAh Akku ist noch ein sparsamer Qualcomm Snapdragon 615 Prozessor mit 8 Kernen verbaut, der mit LTE-Unterstützung mit bis zu 150Mbit/s daherkommt. Wer auf seine Zweit-SIM-Karte nicht verzichten will, der kann diese im kombinierten microSD/SIM-Platz parallel betreiben, es handelt sich also um ein Dual SIM Gerät. Für ordentliche Multitasking Performance sorgen übrigens 3GB RAM, der interne Speicher beträgt 32GB und kann optional erweitert werden.

In den nächsten Tagen werde ich das OPPO R7 Plus weiter testen und meine Erfahrungen hier festhalten. Wie immer bin ich bereit auf eure Fragen einzugehen, hinterlasst diese also gerne in den Kommentaren.