Shure SE215 Wireless

Shure SE215 Wireless im Test – In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer mit Sound-Isolation

Die Shure SE215 Wireless-Kopfhörer sind die kabellose Version der Shure SE215 In-Ear-Kopfhörer, die sich mit Ihrer Sound-Isolierung gut zum Musikhören, Soundcheck oder für die Bühne eignen. Wie gut die kabellose Variante ist, zeige ich in diesem Test.
von Ümit Memisoglu am 30. Dezember 2017
Pro
  • Modulares Design
  • Sehr gute Geräuschabschirmung
  • Sehr gute Soundbalance
  • Starker Bass, der nicht zu überbetont ist
Kontra
  • Kein Akkucase -> Nur 7,5 Stunden Akkulaufzeit
  • Schaltet sich nicht automatisch aus

Design und Funktionalität

Eine Sache, die mir an den Shure SE215 BT1 auf Anhieb gefällt ist, dass das Kunststoffgehäuse der Ohrhörer durchsichtig ist und das in drei Farbvariationen (außer weiß): Transparent, schwarz und blau. Das gibt dem Ganzen nochmal einen deutlich interessanteren Look, der hin und wieder für Gesprächsstoff sorgt.

An diesen kann man verschiedene Ohrstücke einsetzen. In der Verpackung findet man sechs Paare. Drei dieser Paare kann man sich wie Ohropax vorstellen. Man drückt sie mit dem Finger zusammen, steckt sich die Kopfhörer ins Ohr und wartet kurz bis die Ohrstücke sich entfalten. Daher kommt auch der Begriff Sound-Isolierung in der Produktbeschreibung. Setzt man sich diese ins Ohr, hört man fast gar nichts mehr. Alternativ hat man auch drei Silikon-Ohrstückpaare, wobei auch diese leicht anders sind, als man es sonst gewöhnt ist und auch viel Sound isolieren sollen. Ich nutze am liebsten letzteres, da ich mich ungern komplett abschirme, wenn es nicht sein muss, aber im Flugzeug, auf einer Messe, beim Soundcheck oder auf einer Bühne ist ersteres wirklich nützlich. Wem das nicht reicht, kann sich aber zusätzlich noch ganz normale Silikon-Ohrstücke und sogar Tannenbaum- oder Schaumstoff-Ohrpassststücke bestellen. Soviel Auswahl hat man meistens nicht. Um diese möglichst sauber zu halten, hat man in der Verpackung auch ein kleines Werkzeug, um das Innere der Ohrstücke sauber zu halten.

An dem eigentlichen Kopfhörer ist ein Verbindungskabel, also das Bluetooth-Kabel, angebracht. An dieser ist die Bluetooth-Einheit mit dem Akku und einer LED und die Fernbedienung mit Lautstärketasten und einem Play-Button. Ansonsten findet man hier das Mikrofon, eine LED und einem microUSB-Anschluss zum Laden. Eine Art Kabelhalter ist auch angebracht und optional kann man auch eine mitgelieferte Klammer zum Befestigen an der Kleidung anbringen.

Beide Enden des Kabels dienen als Ohrbügel. Hier ist das Kabel verstärkt und steif, so dass es sich leicht biegen lässt und man das Kabel hinter das Ohr führen kann. Somit ist es nicht nur angenehm zu tragen, sondern die ohnehin schon recht gut sitzenden Kopfhörer sitzen dadurch völlig fest. Somit können sie auch beim Laufen nicht herausfallen. Ein Tipp: Viele machen den Fehler, dass sie das Kabel nach hinten führen, aber es soll eigentlich am Ohr vorbei nach vorne geführt werden. Dort kann man es unter der Kleidung verstecken und man erreicht die Fernbedienung einfacher. Das Aufsetzen mit Ohrbügel kommt einem anfangs ungewohnt vor, aber wenn man es einige Male aufsetzt und wieder absetzt, merkt man wie einfach das eigentlich ist, wenn man weiß, wo links und rechts ist.

Das tolle an dem Kabel ist: Es lässt sich einfach von den Kopfhörern abnehmen. Das heißt, falls mal ein Teil kaputt gehen sollte, kann man sich das Kabel oder die Kopfhörer einzeln nachbestellen und muss somit nicht alles neu kaufen. So lassen sich auch gut die Farben z.B. austauschen oder auch ein Ersatzkabel für längere Akkulaufzeit nutzen, wenn man will.

Shure SE215 Wireless

Eine weitere Sache: Der Hersteller macht zwar keine Angaben ob die Kopfhörer hier Spritzwassergeschützt sind und in der Produktbeschreibung steht nur, dass es sich auch gut zum Workout eignet aber es scheint mir auch relativ schwer Schweiß eindringen zu lassen und im Regen habe ich diese auch schon mehrfach genutzt. Es sollte also schon einiges aushalten können. Nur Schwimmen würde ich damit nicht gehen.

Das Einrichten der Bluetooth-Verbindung ist nebenbei super einfach und dauert nur wenige Sekunden. Einmal eingerichtet verbindet es sich nach dem Einschalten automatisch. Eine weibliche Stimme kündigt die hergestellte Verbindung an und auch wie viel Akkulaufzeit übrig ist. 8 Stunden sind vom Hersteller angegeben und das kommt bei mir mit ca. 7,5 Stunden auch gut hin. Das ist an sich für eine Ladung eigentlich ziemlich gut. Eine eigene Ladestation hat es zwar nicht, aber es lässt sich auch leicht per Powerbank laden. Schade finde ich, dass es sich anscheinend nicht automatisch ausschaltet, wenn es nicht genutzt wird. Das muss man manuell übernehmen.

Zum Schluss sei noch erwähnt, dass in der Verpackung auch eine Tasche beiliegt. Darin ist ein Fach, wo man z.B. das microUSB-Kabel verstauen kann. Neben den Kopfhörern selbst passt aber auch einiges an Zubehör rein, sodass man mehrere Ohrpassstücke etc. mitnehmen kann.

Shure SE215 Wireless Tasche

Sound

Dass die Sound-Abschirmung der Shure SE215 Wireless wirklich gut ist, habe ich ja bereits erwähnt. Damit sollen Umgebungsgeräusche um ca. 37 db reduziert werden. Ob das so genau stimmt, kann ich nicht sagen. Schließlich habe ich nicht das richtige Equipment um das zu messen, aber es wird wirklich sehr gut abgeschirmt. So erübrigen sich Funktionen wie Active Noice Cancelling, die ohnehin bei In-Ear-Kopfhörern nur bedingt gut funktionieren.

Der Sound ist hier sehr ausgewogen und gut balanciert. Besonders der Bass sticht sehr hervor, was es von den meisten In-Ears unterscheidet. Gerade für basslastige Musikgenres eignet es sich wirklich gut, z.B. Elektro, House etc. Überbetont ist der Bass aber nicht. Meiner Meinung nach ist er genau richtig. Durch die gute Balance wird man aber auch beim Hören anderer Genres glücklich. Ich höre in letzter Zeit wieder mehr in Richtung Britpop etc. und auch da kann ich mich nicht beschweren. Ein wenig mehr Brillianz könnte es aber vielleicht vertragen.

Der Bluetooth Standard, der hier genutzt wird, ist Bluetooth 4.1. Im Gegensatz zu anderen, teilweise auch teureren Kopfhörern, ist der Sound immer Synchron. Bedeutet: Wenn man mehr machen will als Musik hören und auch Videos schaut, ist die Latenz sehr niedrig und nicht spürbar, sodass Lippenbewegungen immer synchron sind.

Als Headset funktioniert es auch sehr gut. Der Mikrofonsound ist gut und mein Gegenüber hört mich klar und deutlich. Daher eignet es sich auch gut zum Telefonieren. Ein Abstand von ca. 10 Metern hält es dabei zumindest ohne Probleme aus. Falls das Smartphone nicht in der Hosen- oder Jackentasche stecken sollte. Eine kurze Soundprobe könnt Ihr hier hören, da ich die Kopfhörer genutzt habe um den Ton am Anfang aufzunehmen (Die Windgeräusche kommen von dem starken Wind der an dem Tag herrschte).

Preis und Verfügbarkeit

Die Shure SE215 Wireless-Kopfhörer sind bereits in vielen Online-Shops in den Farben transparent, schwarz, blau und weiß erhältlich (nur weiß ist nicht transparent). Sie kosten derzeit ca. 135 Euro (UVP 139 Euro). Für das, was man letztendlich bekommt, ist das tatsächlich ein fairer Preis. Es ist sogar einer der günstigeren Alternativen in dieser Klasse. Für all diejenigen, die es noch günstiger haben wollen und denen auch Bluetooth Kopfhörer im Einstiegssegment reichen, haben wir aber auch die besten Bluetooth-Kopfhörer bis 30 Euro zusammengefasst.

Bewertung
Design / 8
Sound / 8
Akkulaufzeit / 6.5
Editor's Choice / 8.5
Lieferumfang / 8.5
Lautstärke / 8
Abschirmung / 9.5
Tragekomfort / 8.5
Portabilität / 8.5
Verarbeitung / 8
Shure SE215 Wireless

Die Shure SE215 Wireless In-Ear-Kopfhörer bieten so einiges. Sehr guter Sound, guter Tragekomfort, ein tolles Design und tolle Sound-Isolation. Für das Musikhören, Sound-Monitoring oder für die Bühne super. Schön wäre es gewesen, wenn die Tasche auch als Akkupack nutzbar wäre oder sich die Kopfhöerer automatisch ausschalten würden, sobald sie eine Weile nicht benutzt wurden. Für den Preis bekommt man aber gute Kopfhörer, deren modulares Design sicher vielen Gefallen dürfte.

8.2
Du hast dies bewertet