Xiaomi Mi Mix: Weiße Version der Smartphone-Augenweide im Hands on

Der Preis für das wohl schönste Smartphone des Jahres 2016 ging an das fast rahmenlose Xiaomi Mi Mix. Bei der CES stellten die Chinesen nun eine weiße Ausführung des Modells vor - wir konnten einen Blick drauf erhaschen.

Ja, das war wohl schon so ein bisschen die Design-Offenbarung des letzten Jahres im Smartphone-Bereich: Das Xiaomi Mi Mix mit seinem nahezu randlosen Design und teils sehr innovativen Ideen, um diese Bauform zu ermöglichen. Lest unbedingt unseren Test, wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, was Xiaomi da hingezaubert hat und welche teils ungewöhnlichen Wege dafür technisch beschritten werden mussten.

Hier soll es jetzt aber um die CES und das dort vorgestellte Modell gehen. Wir schrieben ja bereits darüber, dass Xiaomi erstmals bei der Tech-Messe in der Wüste Nevadas vertreten ist und da unterm Strich allenfalls eine mittelprächtige Keynote hingelegt hat. Ein wirklich neues Smartphone gab es dort nicht zu bestaunen, aber eben immerhin ein Xiaomi Mi Mix in einer neuen Farbe. Es präsentiert sich jetzt in strahlendem Weiß und für mein persönliches Empfinden wirkt das beeindruckende Display beim weißen Modell mindestens so gut wie beim schwarzen.

In technischer Hinsicht ist hier alles beim alten geblieben, bis auf die Farbe ist es also identisch mit dem Smartphone, welches Xiaomi im letzten Jahr präsentiert hat. Dennoch wollen wir hier der Vollständigkeit halber natürlich die wichtigsten Specs nennen:

Display6,4 Zoll großes, randloses 17:9-Display mit einer Auflösung von 2.040 x 1.080 Pixeln
ProzessorQualcomm Snapdragon 821 Quad-Core-SoC mit 2,35 GHz
Arbeitsspeicher4 bzw. 6 GB RAM
Interner Speicher128 bzw. 256 GB interner Speicher UFS 2.0
Kamera hinten16 MP Cam, f/2.0 Blende, PDAF und 4K-Recording
Kamera vorne5 MP Front-Cam
OSAndroid 6.0 Marshmallow mit MIUI 8
Akku4.400 mAh mit Quick Charge 3.0
KonnektivitätWLAN 802.11ac, Bluetooth 4.2, NFC, USB Typ-C
FeaturesDual-SIM, Fingerabdrucksensor, Ultraschall-Näherungssensor, piezoelektrisches Schallsystem
Maße81,9 × 158,8 × 7,90 mm
Gewicht209 Gramm

Da sich die technischen Daten nicht verändert haben, müsst ihr also auch beim weißen Mi Mix schon mal mit weniger schönen schwarzen Balken auf dem Screen leben, was dem ungewöhnlichen Display-Format von 17:9 bei einer Auflösung von 2.040 x 1.080 Pixeln geschuldet ist.

Auch bei der Materialwahl ist das weiße Mi Mix keinen neuen Weg gegangen, so dass das Smartphone von Glas und Keramik beherrscht wird. Durch die neue Farbe fallen die Fingerabdrücke auf der Rückseite nicht so sehr ins Gewicht, aber angesichts des sehr empfindlichen Gehäuses solltet ihr euch eh überlegen, ob ihr das Mi Mix nicht lieber umgehend in eine Schutzhülle packt. Dafür spricht auch, dass das Mi Mix natürlich auch in einer neuen Farbe ebenso rutschig in der Hand liegt wie die schwarze Variante.

Wie so oft kommt zum Schluss die kalte Dusche, wenn es bei Xiaomi-Handsets um Preis und Verfügbarkeit geht: Das ursprüngliche schwarze Modell bekommt ihr in China (und auch nur dort) bereits seit November und ihr zahlt dort umgerechnet etwa 474 Euro für die Einstiegs-Version mit 4 GB RAM und 128 GB Speicher bzw. ungefähr 542 Euro für die Ausführung mit 6 GB Arbeitsspeicher sowie 256 GB internem Speicher.

In Deutschland schauen wir entweder in die Röhre – oder bei den Import-Händlern vorbei. Trading Shenzhen bietet uns das weiße Mi Mix gegen einen saftigen Aufpreis für insgesamt 677 Euro an, das große Modell kostet euch dort schließlich 737 Euro. Noch ist das weiße Modell nicht verfügbar, aber es dürfte wohl nicht mehr lange dauern, bis es in China in den Handel gelangt.

Auch, wenn wir hierzulande – außer eben via Import – nichts davon haben: Das Xiaomi Mi Mix bleibt eine absolute Design-Referenz und für mein persönliches Empfinden war eine weiße Version eines Handsets schon lange nicht mehr so sinnig wie bei diesem Smartphone. Versuchen die Hersteller durch schwarze Ränder ums Display die tatsächlichen Ränder zu kaschieren, werden sie jetzt beim weißen Modell sogar noch hervorgehoben. Wirkt klasse und macht das Mi Mix noch ein bisschen stylischer – oder was sagt ihr?